Birgitta Schrader – Porzellan

Birgitta Schraders Porzellan ist eine Neuinterpretation des traditionelles Tafelservices.
Aus durchgefärbtem Limogeporzellan von Hand im Giessverfahren hergestellt, entsteht ein modernes Geschirr mit puristischer Ausstrahlung.

Auf der Innenseite glasiert, bleibt das Porzellan auf der Aussenseite biskuit bzw. unglasiert. Diese wird poliert, um die charakteristische Haptik zu erreichen.

1989-95  Kunstakademie der Bildenden Künste München / Keramikklasse
1997 Diplom
1997 freies Arbeiten mit diversen Werkstoffen
2010 Eröffnung der Porzellanwerkstatt in Oberbayern

Ihre Arbeiten waren im Vogue-Salon 2016 in Berlin zu sehen.

www.birgittaschrader.de